|
Tagungsband zum Lesen, Kommentieren und Downloaden

#blog: Das Mittelalter ist vorbei..! – Sinnvolle Didaktisierung von Grossveranstaltungen

1 Leave a comment on paragraph 1 0 Wie kann eine Grossveranstaltung sinnvoll didaktisiert werden? Die Antwort, die Prof. Dr. Timo Hoyer, M.A. Fabian Mundt und ihr Team darauf fanden, lautet: Blended Learning. Konkret ging es um die Einführungsveranstaltung in die allgemeine historische Erziehungswissenschaft an der PH Karlsruhe, an der mehrere hundert Studierende teilnehmen. Das Team setzte sich zum Ziel, die mittelalterliche Art einer wöchentlichen frontalen Vorlesung loszuwerden und eine didaktisch sinnvolle Alternative dazu zu finden. Es sollte möglich sein, in kleineren Gruppen zu arbeiten, ohne grossen zusätzlichen Personalaufwand betreiben zu müssen. Das Konzept von Hoyer, Mundt & Co. heisst e:t:p:M. e steht für e-Learning, t für theorie- und textfundiert, p für praxis- und präsenzorientiert und M für Mentorat. Die Doppelpunkte symbolisieren die Verzahnung dieser vier Elemente, die alle gleich wichtig sind. Im Bereich des e-Learnings wird mit einer selbst entwickelten WebApp gearbeitet, auf der die Online-Materialien, v.a. Videos, Skripte und Texte, zur Verfügung gestellt werden. Die Texte werden dabei nicht bloss eingescannt, sondern neu aufgesetzt und mit Fragen versehen, die jeweils in den Mentoraten behandelt werden. Bei den Videos handelt es sich um ca. 30-minütige Online-Vorlesungen, zu denen die Studierenden direkt Notizen gemacht machen können. Das ausgeklügelte System erlaubt es, die Notizen direkt in einm pdf zu exportieren. Bei den Videos wird versucht, sie möglichst neutral, kompakt und zielgerichtet zu halten und auf Bespassung zu verzichten, da sie mehrmals angeschaut werden können sollen. Witze sind ja meist nur beim ersten Mal lustig. Im Bereich der Präsenzveranstaltungen finden wöchentliche Mentoratstreffen mit je zwei Mentoren und ca. 40-50 Studierenden statt, daneben auch FAQ-Vorlesungen. Bei den Mentoren handelt es sich um speziell ausgebildetete Studierende aus höheren Semestern, die durch die Dozierenden supervidiert werden. Hoyer und Mundt konnten berichten, dass die Ausbildungsprogramme für die Mentoren erfreulicherweise auf grossen Anklang stossen und sehr erfolgreich durchgeführt werden.

Source: http://2014.gmw-online.de/blog-das-mittelalter-ist-vorbei-sinnvolle-didaktisierung-von-grossveranstaltungen/